Skip to main content
European Education and Culture Executive Agency

Erasmus+

(2014-2020) Das EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa.

Erasmus+ ist das EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa. Im Zeitraum 2014-2020 bot das Programm mit einem Haushalt von 14,7 Mrd. EUR über vier Millionen Europäern die Möglichkeit, im Ausland zu studieren, sich aus- und weiterzubilden, Erfahrungen zu sammeln und Freiwilligenarbeit zu leisten.

Erasmus+ hat nicht nur Studierenden Chancen eröffnet. Durch die Zusammenlegung von sieben früheren Programmen bot Erasmus+ Möglichkeiten für eine Vielzahl von Einzelpersonen und Organisationen.

Das Ziel von Erasmus+ für den Zeitraum 2014-2020 war es, einen Beitrag zur Strategie Europa 2020 für Wachstum, Beschäftigung, soziale Gerechtigkeit und Integration sowie zu den Zielen von ET 2020, dem strategischen Rahmen der EU auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung, zu leisten.

Im Zeitraum 2014-2020 war es ferner Ziel von Erasmus+, die nachhaltige Entwicklung seiner Partner im Bereich der Hochschulbildung zu fördern und zur Verwirklichung der Ziele der EU-Jugendstrategie beizutragen.

Im Rahmen des Programms wurden unter anderem folgende spezifische Themen behandelt:

  • Verringerung der Arbeitslosigkeit, insbesondere unter jungen Menschen;
  • Förderung der Erwachsenenbildung, insbesondere im Hinblick auf neue und auf dem Arbeitsmarkt benötigte Qualifikationen;
  • Ermutigung junger Menschen, sich an der europäischen Demokratie zu beteiligen;
  • Förderung von Innovation, Zusammenarbeit und Reformen;
  • Senkung der Schulabbrecherquote;
  • Förderung der Zusammenarbeit und Mobilität in Bezug auf die Partnerländer der EU.

Das Programm Erasmus+ 2014-2020 bot Möglichkeiten für:

  • Einzelpersonen in Bezug auf eine Auslandserfahrung oder eine Freiwilligentätigkeit im Ausland sowie die sprachliche Weiterbildung,
  • Organisationen, um in Projektpartnerschaften in den Bereichen akademische und berufliche Aus- und Fortbildung, Schulwesen, Erwachsenenbildung und europäische Sportveranstaltungen zusammenzuarbeiten.

Ferner unterstützte Erasmus+ Lehrveranstaltungen, Forschung, Vernetzung und Grundsatzdebatten zu EU-Themen.

Das Programm Erasmus+ für den Zeitraum 2014-2020 wies eine ausgeprägte internationale Dimension auf: Es erfolgte eine enge Zusammenarbeit mit den Partnerländern, insbesondere in den Bereichen Hochschulbildung und Jugend, durch institutionelle Partnerschaften, Jugendzusammenarbeit und weltweite Mobilität.

Weitere Informationen

Das Programm Erasmus+ für den Zeitraum 2021-2027 baut auf den Erfolgen des Vorgängerprogramms auf. Aktuelle Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen des Programms Erasmus+ für den Zeitraum 2021-2027 finden Sie auf dem „Funding & Tenders Opportunities“-Portal (F&TP) der Europäischen Kommission.

Vergangene Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen, die Auswahlergebnisse und alle Seiten für Förderempfänger, die nicht in der nachstehenden Liste aufgeführt sind, finden Sie hier im Archiv.

Einige der gemeinsamen Erasmus-Mundus-Doktorate, die Teil des Erasmus-Mundus-Programms 2007-2013 sind, sind noch nicht abgeschlossen. Die Arbeitsunterlagen sind im Bereich des Begünstigten verfügbar.

Filtern nach

Erasmus+ (72)

RSS
Treffer 1 bis 20

Jean Monnet - Activities 2017-2020 Erasmus+ - EAC/A03/2016 - EAC/A05/2017 - EAC/A03/2018

Years
2020

 Jean Monnet - Activities 2017-2020 Erasmus+ - EAC/A03/2016 - EAC/A05/2017 - EAC/A03/2018

Years
2021